Da Opa wird's scho richt'n

Stück Info

Autor

Heidi Hillreiner

Regie

Wolfgang Bräutigam

Datum

26.12. + 30.12.1988, 01.01.1989

Spielstätte

Jugendheim

Akteure

Horst Böhm
Ulrike Kneidl
Elisabeth Schmucker
Peter Lippiotta
Wolfgang Bräutigam
Regina Kneißl
Michael Held
Angela Biersack
Peter Daubenmerkl

Backstage

Maske

Johanna Gietl
Margit Daubenmerkl
Brigitte Meiler

Technik

Werner Rubner
Da Opa wirds scho richtn

Ein lustiger Opa, ein nicht abgegebener Lottoschein und ein falscher Graf sorgen für Wirbel.

Inhalt in  Kurzform:

Ein vermeintlicher "Lotto-Sechser" verändert in den beiden ersten Akten das Leben auf dem Hof des Bauern Ludwig. Seine recht hantige "bessere" Hälfte sucht ob des plötzlichen Reichtums eine neuen Bräutigams für ihre Tochter Evi. Diese hat aber nach wie vor ihren Florian im Kopf und mit Hilfe des lustigen, pfiffigen und bauernschlauen Großvaters gelingt es ihr schließlich, die von der Mutter erträumten Hochzeit mit den (völlig mittellosen) Grafen Gottlieb von Thurgau zu sabotieren. Dieser hat sich sowieso für die Kosmetikerin Traudl Hofer erwärmt, was seiner Mutter sehr missfällt.

Zum Schluss kann der Pfarrer doch noch die Hochzeitstermine für die Paare Evi und Flori und Gottlieb und Traudl fixieren und der schelmenhafte Großvater, der im Verlauf des Stückes mehrmals tief in seine Trickkiste griff, ist mit dieser Wendung auch mehr als zufrieden.

Suche