Mensch ärgere dich nicht

Stück Info

Autor

Ulla King

Regie

Jürgen Schmidschneider

Datum

20. - 22.08.1993

Spielstätte

Jugendheim

Akteure

Thomas Heining
Christine Wiesend
Jürgen Schmidschneider
Thomas Preinl
Peter Lippiotta
Thomas Kamm
Angela Biersack
Anja Stern
Ohla Rosil
Stefan Bauer
Roland Meißner
Karin Wiesend

Backstage

Souffleuse

nicht bekannt

Maske

Christine und Karin Wiesend

Technik

Werner Rubner

Wenn die Frauen die Männer im Wirtshaus ablösen, dann ärgert sich jeder Mensch.

Dreh- und Angelpunkt des Stücks ist die Idee der vernachlässigten Stammtischfrauen Resi, Agne und Traudl, die zusammen mit der Wirtin Amalie Schleizinger ein nächtliches "Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel" arrangieren, um den Stammtisch ihrer Männer zu stören. Die betroffenen Mannsbilder Toni, Martl, Lorenz und der Wirt Schleizinger-Gustl rächen sich darauf mit dem Besuch eines zweifelhaften Schuppens in der Stadt. Auch Opa-Schleizinger wird dabei noch einmal jung und findet die "lustigen Landler" der Mädchen einfach "klaschisch".

Fernando will bayerisches Gasthaus zur Pizzeria umbauen

Einen Komplott schmiedet in der Zwischenzeit der feurige italienische Ober Fernando. Er macht sich an die Chefin ran und will seinen Traum von einer eigenen Pizzeria verwirklichen. Dazu taucht sein guter Freund, der auf Unterwelt getrimmte Ur-Bayer Mario, auf. Beim nächsten "Nightclubbesuch" verhandelt der Schleizinger-Gustl jedoch bereits mit der aufgedonnerten Besitzerin, Esmeralda Kniebusch, die auf dem Bergwirt ein "Etablissement" einrichten will.

Einsicht kommt spät aber nicht zu spät

Beim Zusammentreffen der Parteien mit ihren verschiedenen Vorstellungen erkennen Gustl und Amalie, dass es sich nicht lohnt, den geliebten Hof aufs Spiel zu setzten. Auch der italienische Fernando darf zukünftig nur noch "Braten vom fetten, alten Schwein" servieren, den die wieder zusammengefundenen Paare, und vor allem der Schleizinger-Opa, im Schlussakt gemütlich auf der Bühne verzehren.

Suche