Alles neu, macht der Mai

Stück Info

Autor

Wolfgang Bräutigam

Regie

Wolfgang Bräutigam

Datum

04., 05. + 06.01.2013

Spielstätte

Jugendheim Grafenwöhr

Akteure

Wolfgang Bräutigam
Lisa-Marie Bernhard
Marina Sollacher
Regina Bräutigam
Stephan Wolf
Matthias Hörl
Michael Birner
Florian Danninger
Stefanie Lacher
Sabrina Escher
Michael Bräutigam

Backstage

Souffleuse

Angela Biersack

Maske

Christine Wiesend
Angela Biersack

Technik

Andreas Keck
Christoph Ertl

Theatergruppe begeistert mit Verwechslungskomödie

Die Handlung spielte am 2. Mai, einen Tag nachdem die Ortsschilder von Grafenwöhr und Pressath vertauscht wurden. Ehefrau Veronika (Lisa-Marie Bernhard) erwartet von ihrem handwerklich eher nicht begabten Ehemann Michael (Wolfgang Bräutigam) schon seit 10 Jahre eine Badsanierung. Sie hat sich deshalb bei der Heimwerkersendung "Alles neu, macht der Mai!" beworben.

Opa Karl (Stephan Wolf) lädt den Handwerker Josef Schwarz (Florian Danninger) ein, weil für ihn eine neue Tapete wesentlich günstiger ist, als seiner Frau Maria (Regina Bräutigam) eine Schönheitsoperation zu zahlen. Diese hat in einem Preisausschreiben eine Schönheits-OP gewonnen. Tochter Sabine (Marina Sollacher) hat ihre Freundin Katja (Sabrina Escher), eine junge Architektin, eingeladen, um ihren Vater mit konkreten Plänen zu überzeugen.


Die Handwerker Ivan Ivanowitsch (Matthias Hörl) und Ali Gürüst (Michael Birner) haben einen Auftrag zur Badrenovierung. Olaf (Matthias Bräutigam) und Karin (Stefanie Lacher) kommen als Fernsehredakteure ins Haus, um Wohnung und Gewinnerin auf ihre Renovierungsbedürftigkeit hin zu untersuchen. Wenn die Fernsehleute verwechselt werden, der Maler zum Schönheitschirurgen wird, eine Exhibitionistin im Haus ihr Unwesen treibt und die Handwerker sich mit einem Wettrenovieren duellieren, kann es dem Hausherrn schon mal zu viel werden. Michael renoviert letztlich sein Haus im Schlaf.

Suche